Blog

Wie alles anfing

Früher habe ich mich nie mit Schreiben befasst. Es hat sich nicht so ergeben. Meinen ersten Artikel habe ich über meinen Großvater geschrieben, der in Frankreich in der Emigration lebte und wir nach ihm gesucht haben. Die gesamte Reise damals hätte ich ohne meinen Mann natürlich nicht geschafft. Er hat mich dabei unterstützt. Und das Archiv meines Großvaters hätte ich auch nicht gefunden. Das war eine Furore, besonders für die Verwandtschaft. In ihren Augen waren wir Helden. 🙂

Blog; Artikel schreiben
Artikel schreiben © Pixabay

Die Geschichte ließ mich nicht los. Ich wollte unbedingt etwas über die Reise in Frankreich schreiben. So fing ich an, wie ein Tagebuch zu schreiben. In Georgisch. Es war einfacher als gedacht. Die Wörter sind geflossen. Es war ein tolles Gefühl, über meinen Großvater zu schreiben. Dieser Artikel wurde in mehreren georgischen Zeitschriften veröffentlicht. Dann folgten die Artikel in deutscher Sprache, denn das Thema fanden alle interessant und sensibel, aber auch sehr traurig.

In letzten Jahren war ich hauptsächlich mit Übersetzungen beschäftigt. Keine Zeit fürs Schreiben.

Dann habe ich beschlossen, Content-Management zu lernen. Um zu üben, habe ich mehrere Webseiten erstellt, gefüllt mit Inhalten und auch Blog-Beiträgen.

Ich möchte auch auf dieser Seite einige interessante Beiträge vorstellen, die mit Geschichte, Sprache & Kultur zu tun haben, denn Georgien hat eine sehr alte Geschichte und damit verbundene Kultur. Mal sehen, was mich inspiriert, um interessante Artikel zu schreiben.

Hier sind die Themen, die ich für Sie ausgewählt habe:

Demokratische Republik Georgiens: Teil II

Demokratische Republik Georgiens – 1918-1921. Eine der vorrangigen Aufgaben des georgischen Staates war der Aufbau eines neuen, nationalen Bildungssystems. Gemäß dem Gesetz über Volksbildung sollte die unabhängige georgische Schule auf einer demokratischen Grundlage beruhen und eine harmonische menschliche Entwicklung gewährleisten. Hier können Sie weiterlesen: ➤➤➤

Demokratische Republik Georgiens: Teil I

100 Jahre trennen uns von den Ereignissen und der tragischen Geschichte, die sich in 1918-1921 Jahren in der Demokratischen Republik Georgien abgespielt haben. In 2018 hat Georgien die ersehnte Freiheit und Unabhängigkeit erlangt. Das Land war auf dem Weg, sich demokratisch zu entwickeln. Leider hat die Aggression Sowjetrusslands die Hoffnungen und Erwartungen eines großen Teil der georgischen Nation zerstört. Hier geht es weiter: ➤➤➤

Kultur und Traditionen in Georgien

Georgien ist bekannt für seine reiche Kunst-, Musik- und Literaturgeschichte. Essen und Wein stehen im Mittelpunkt der kulturellen Traditionen Georgiens und sind Teil des Lebensstils der Georgier. Hier sind einige kulturelle & historische Höhepunkte, von denen Sie nachlesen können: ➤➤➤

Café «Kimerioni»

Anfang des 19. Jahrhunderts entstand in Tbilissi ein Literaturcafé, das zum «Treffpunkt der Inspiration und Kreativität» wurde. Es wurde später «Kimerioni» genannt. Den Artikel dazu können Sie hier lesen: ➤➤➤

Georgisch als Fremdsprache

Es gibt nicht nur Deutsch als Fremdsprache. Das gilt auch für Georgisch. Wer lernt Georgisch als Fremdsprache? Wenn Sie davon wissen möchten, können Sie den Beitrag darüber lesen: ➤➤➤